Wechsel in der Abteilungsleitung Fußball

23. Januar 2021 -Presse- 

Fast 18 Jahre (Anfang 2003 bis Herbst 2020) hat Georg Goerdt, als Nachfolger des legendären Hartwig Schmauck, mit Geschick die Fußballabteilung des SC Blau-Weiß Ottmarsbocholt geleitet. Georg hat in den Jahren unter seiner Leitung um die Fußballleitung ein ganzes Team aufgebaut. Nach intensiver Vorbereitung übergibt er zur Abteilungsversammlung im September 2020 die Führung ab an sein Nachfolgerteam rund um Christian Schmauck und Markus Thiem.

Zum Werdegang des Georg Goerdt beim SC BWO:

Einer genetischen Ursache ist es zuzuschreiben, dass Georgs Blut blau-weiß ist. Sein Vater hat ihm die BWO-Werte übertragen und seine Leidenschaft und Engagement für diesen Sportverein vorgelebt.

Es ist also selbstverständlich, dass Georg alle Jugendmannschaften durchspielt und mit 17 selber Jugendtrainer wird. Später trägt Georg die Kapitänsbinde für die 2. Seniorenmannschaft und spielt zeitweise in der 1.Mannschaft unter Detlef Berger. Aktuell ist er Spieler der „Alten Herren“ (Ü50).

Sportliche Erfolge hat er als aktiver Spieler als auch in seinen Aufgaben als Abteilungsleiter mitgeprägt.

Georg hat die Schwierigkeiten mit Nachwuchsspielern schon früh erkannt und war immer offen für neue Wege. Durch sein Mitwirken gibt es seit Jahren eine Fußballkooperation mit dem SV Davensberg und mit dem VFL Senden. Unter seiner Leitung ist der Mädchenfußball heute fester Bestand des SC BWO. Durch die Kooperationen ist BWO daher auch in Zukunft sicher aufgestellt weitestgehend Mannschaften stellen zu können. Jung-Trainer schon früh in die Vereinsarbeit einzubinden, ist Georg’s Bestreben. Als langjähriger Trainer erwirbt er schließlich 2012 den Trainerschein.

Während seiner fast 18-jährigen Amtszeit hat Georg viele Maßnahmen im Jugendbereich betreut und mit begleitet. Highlights sind hier sicher das jährlich stattfindende Zelt- und Fußballwochenende in Horstmar-Laer seit über 10 Jahren, sowie sein Engagement als Hauptorganisator und Mitglied der Turnierleitung der Hallen-Stützpunktturniere für Kreisauswahlmannschaften.

Durch sein Knowhow und das seiner Firma ist Georg mit seinem Wissen der ideale Vertreter von BWO bei jahrelangen Planungen und Aufsicht der Baumaßnahmen der neuen Halle, des Kunstrasenplatzes, sowie dem Bau des Soccerfeldes. Aber auch bei der großen Umgestaltung des gesamten Sportlerheimkomplexes ist er mit Wissen, Maschinen und harter Arbeit dabei.

Durch den Verdienst um die Jugendarbeit ist er 2018 mit dem SpoJu-Award ausgezeichnet worden.

Georg tritt von der Abteilungsleitung Fußball zurück, unterstützt die Fußballer und die BWO-Leitung aber weiterhin aktiv, u.a. durch die Betreuung der Sponsoren und Werbepartner.

Der Vorstand informiert - Beitragseinzüge

12. Januar 2021 -Presse-

Als einmalige Maßnahme und wegen des coronabedingten reduzierten Sports wurde die Abteilungsumlage bei den Beitragseinzügen im Dezember 2020 nicht eingezogen.

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein gutes und sportreiches neues Jahr!

NEU: BWO Youtube-Kanal

Wir haben jetzt auch einen eigenen YouTube-Kanal! Diesen findet ihr hier. Oder, indem ihr einfach oben rechts in der Ecke auf das YouTube-Icon klickt. Dort geht es über das Instagram-Icon übrigens auch zu unserem Instagram-Account, über den wir alle wichtigen Infos und Veranstaltungen mit euch teilen.

Momentan findet ihr dort z.B. jeden Tag ein "Türchen" unseres SPORT-ADVENTSKALENDERS.

Instagram Feed

Aktuelle Meldungen, Veranstaltungsangebote und weitere Information jetzt auch auf unserem Instagram-Profil: 

[powr-instagram-feed id="1a3d146b_1589881715"]

Als Tresormeister verabschiedet und als erstes Ehrenmitglied begrüßt

25. September - presse-

"Danke, Bruno!"

Alle Anwesenden hier nehmen an einem historischen Ereignis teil. Und das ist sicher nicht über­trieben.

Nach über 42 Jahren stellt Bruno Rennack seine geliebte „BWO-Schatzkiste“ samt der dazu­gehörigen Arbeit zur Übergabe bereit.

 Kaum ein BWO‘ler ist mit dem Verein so verbunden wie Bruno es ist. Als junger Banker, frisch von der Bundeswehr zurück, hat er am 20. Februar 1978 das Amt des Kassierers von Norbert Hutters übernommen. Mit der Verwaltung eines Vereines mit 280 Vereinsmitgliedern und zwei Abteilungen (Fußball und Turnen) ist Bruno gestartet. Wie Bruno immer schmunzelnd erzählt, mit einer Zigarrenkiste voll Handgeld und ein paar Vereinsnadeln und Briefmarken.

Dank Corona beläuft sich Brunos Amtszeit auf mehr als 42 Jahre. Sportlich gesehen erinnert mich die Zahl 42 und ein bischen an den Marathonlauf. Der Marathonlauf an sich ist eine sportliche Höchstleistung. Höhen und Tiefen folgen aufeinander, mal haben die Endorphine Oberhand, mal gibt es Krämpfe und der Sportler fragt sich: Warum tue ich mir das eigentlich an? Bruno muss es auf „seiner“ Marathonstrecke sicherlich ähnlich ergangen sein.

In den 42 Jahren Brunos Tätigkeit hat sich der Verein von 280 auf heute etwa 1200 Vereins­mit­glieder verteilt auf insgesamt 10 Abteilungen entwickelt.  Während seiner Amtszeit wurde das Sportlerheim mit Außentoiletten gebaut. Später folgte noch der Erweiterungsbau der Außen­umkleiden am Sportplatz, sowie der Bau der Gymnastikhalle und der Bau der Judohalle. Zuletzt kam dann noch die neue große Sporthalle  mit dem Umbau des Sportlerheims hinzu.

1991 wurde durch Bruno die TT-Abteilung gegründet, die er seit dem auch als Abteilungsleiter geführt hat.

Während seiner Amtszeit hat Annegret dann Bruno samt dem Verein geehelicht. Seine beiden Kinder sind während seiner Amtszeit geboren und längst selber Eltern.

Man kann sagen, die Kassierertätigkeit war Brunos Leben – zumindest ein großer Teil davon und seine Familie hatte ihn mit dem Verein zu „teilen“. Annegret selber hat Bruno in seinen Tätigkeiten immer voll unterstützt und ist ihm zur Seite gestanden. Seine Tochter Sandra hat sich mit dem Vereinsvirus angesteckt und ist seit ein paar Jahren Übungsleiterin und Abteilungsleiterin Turnen.

Bruno, was Du für den Verein geleistet hast ist nicht in Worte zu fassen. Ebenso nicht die Unter­stützung Deiner Familie bei Deiner Vereinsarbeit. Danke sagen wir  Dir und Deiner Familie für die Höhen und Tiefen, die Du für BWO ausgehalten hast und für über 42 Jahre immer schwarze Zahlen auf dem Konto.

Bruno Rennack wurde einstimmig als erstes Mitglied des SC Blau-Weiß Ottmarsbocholt als „Ehrenmitglied“ ausgezeichnet.

(Aus der Rede vom Vorstand, Jahreshauptversammlung, September 2020)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.